Lindauer Str. 27-29, A-6911 Lochau
+43 (0) 5574/83 630
office@unitec-gmbh.at

Öl/Gas/Biomasse/Solar

GÄNGIGE ANWENDUNGEN

Unsere Speicher können mit allen gängigen Wärmeerzeugern gekoppelt werden – natürlich auch für die klassischen Varianten.
 

(Sehr vereinfachte Darstellungen mit Verzicht auf jegliche technische Einbauten und Details!)

Öl/Gas/Biomasse/Solar

LADUNG MIT ÖL

Die Ölheizung gehört neben der Gasheizung zu den meist genutzten Heiztechniken. Ab 2026 ist der Einbau von neuen Ölkesseln nicht mehr erlaubt, da die Ölheizung als klimaschädlichste Form der Heizung gilt. Der Wechsel von bestehenden Ölheizungen durch alternative Heiztechniken wird durch staatliche Austauschprämien begünstigt.

Öl/Gas/Biomasse/Solar

LADUNG MIT GAS

Heizen mit Gas ist nach wie vor sehr beliebt. Die Gasheizung wird mit Erdgas oder Flüssiggasen (Propan, Butan) betrieben. Gasheizungen sind effizient und preiswert und eignen sich gut für die Sanierung und Modernisierung von Altbauten. Auch hierfür können staatliche Fördermittel beantragt werden.

Öl/Gas/Biomasse/Solar

LADUNG MIT BIOMASSE

Biomasse zählt zu den erneuerbaren bzw. regenerativen Energien und erfreut sich in Zeiten des Klimawandels immer größerer Beliebtheit bei Verbrauchern. Grundsätzlich wird zwischen fester (Holzpellets, Hackschnitzel, Stroh, Getreide, Altholz), flüssiger (Biodiesel) und gasförmiger (Biogas) Biomasse unterschieden. Eine Ölheizung kann ohne weiteres durch eine Pelletsheizung ersetzt werden. Der Wechsel macht eine Ersparnis von ca. 1.000 € im Jahr aus.





 

Öl/Gas/Biomasse/Solar

LADUNG MIT SOLARTHERMIE

Bei der Solarthermie wird die Sonneneinstrahlung genutzt, um Wärme für Warmwasser oder Heizung zu produzieren. Die Sonne wärmt einen Kollektor auf, in dessen Rohren sich eine Mischung aus Glykol oder reines Wasser befindet (kommt auf den Typ der Solaranlage an). Die Flüssigkeit in den Rohren des Kollektors speichert die Wärme der Sonne. Die Oberfläche der Kollektoren sorgt für eine optimale Bündelung zur Übertragung der Wärme auf die Flüssigkeit. Die erwärmte Flüssigkeit wird zum Heizsystem des Gebäudes geführt. Durch das Speichersystem wird die gewonnene Wärme auf das Trink- oder Heizungswasser übertragen. So können ca. 60 % des Trinkwasserverbrauchs bzw. ca. 30 % der Heizbedarf durch kostenlose Sonnenenergie gedeckt werden. Wenn die Sonnenenergie wetterbedingt nicht ausreicht, wird das Heizgerät (Wärmeerzeuger) zugeschaltet.

SIE BENÖTIGEN EINE INDIVIDUELLE LÖSUNG?

Unsere Speicher sind jeder Anforderung gewachsen. Egal welchen Zweck sie für Ihr Projekt erfüllen sollen – wir finden die passende Lösung.  Aufgrund unseres langjährigen Know-Hows können wir Speicher für jeden Bedarf in kürzester Zeit individuell planen und liefern. Die Einzelkomponenten sind so ausgelegt, dass sie nach individueller Anforderung passend zusammengestellt werden können.
Gewerbe und Industrie erfordern ganz andere Speicherlösungen als ein Ein- oder Mehrfamilienhaus. Wir konfigurieren für jede Ausgangssituation die passgenaue Lösung – mit perfekt aufeinander abgestimmten Bauteilen und durchdachter Konzeption in Hinsicht auf Effizienz und minimalen Rohstoffverbrauch.
 

GESAMTSORTIMENTSONDERLÖSUNGEN