Ladestation / Ladespeicher

Ladestationen und passende Edelstahlspeicher

Besonderheiten

Ladestationen dienen zum Beladen eines Warmwasserspeichers - entweder aus einem vorgeschalteten Pufferspeicher oder direkt vom Wärmeerzeuger. Sinkt die Temperatur unter die eingestellte Solltemperatur, wird der Ladezyklus gestartet. Ist die Temperatur an der Wärmequelle nicht ausreichend, wird über einen potentialfreien Kontakt eine Anforderung an den Wärmeerzeuger abgegeben. Besonders bei Anlagen mit hohen kurzzeitigen Spitzen bieten die Ladesysteme der unitec Energietechnik GmbH die perfekte Lösung.

Die eingebauten drehzahlgeregelten Hocheffizienzpumpen sichern eine niedrige Rücklauftemperatur zum Wärmeer-zeuger oder Pufferspeicher. Je nach Bedarf können auch zwei Stationen in Kaskaden geschaltet werden. Durch den innovativen Aufbau der Stationen kühlt der Plattentauscher innerhalb von Sekunden ab. Dies führt zu einer massiven Reduktion der Verkalkungsproblematik.

Durch dieses System steht zum gewünschten Zeitpunkt eine große Warmwassermenge zur Verfügung und kann durch den Verbraucher verwendet werden. Durch diese einfache Umschichtung kann der Wärmeerzeuger deutlich kleiner ausgelegt werden und muss die Spitzenzeiten nicht voll abdecken können - das spart Geld und schont die Umwelt!

  • Hohe Wärmeübertragungsleistung und konstante Warmwassertemperaturen
  • Effizienter Zirkulationsbetrieb für geringen Stromverbrauch
  • Plug and Play (die Ladestation ist bereits vormontiert)
  • Beheizbar mit beliebiger Wärmequelle

Vorteile

  • Hohe Wärmeübertragungsleistung
  • Hohe Schüttleistung
  • Konstante Warmwassertemperatur
  • Effizienter Zirkulationsbetrieb
  • Plug and Play (Ladestation vormontiert)
  • Einfachste Bedienung
  • Geringer Platzbedarf
  • Einfache Wartung durch externen Plattenwärmetauscher
  • Hygienisch einwandfreies Wasser
  • Beheizbar mit beliebiger Wärmequelle
  • Optional: Zirkulation und Elektroheizung
    über Regelung Ladestation

Ladespeicher

Warmwasserspeicher

  • Material 1.4404 / 1.4571 (V4a)
  • Betriebsdruck 6 / 10 bar
  • vollbadgebeizt und passivert
  • Ladestutzen mit Sprühverteilung
  • Zirkulationsanschluss mit
    Schichteinrichtung
  • 2 Stk. Bogenrohre für Warm-
    und Kaltwasser

Flansch

  • 1 Stück Ø120/180 für E-Einsätze
  • 1 Stück Ø170/240 zur Reinigung

Isolation

  • Type 500 - 1000: 130 mm Polyesterfaservlies
    mit Polystyrol-Mantel silbergrau
  • Type 1500 - 2000: 160 mm Polyesterfaservlies
    mit Polystyrol-Mantel silbergrau

Zubehör (für 115 kW und 190 kW)

C.M.I. Datalogger

  • Fernwartung von CAN-Bus Geräten
  • Funktionsdaten-/Betriebssystemverwaltung
  • Anlagenvisualisierung via PC, Smartphone, Tablet
  • Datenlogging über CAN-Bus oder DL-Bus
  • Ereignisgesteuerte Benachrichtigung per E-Mail

Modbus

  • Modbus RTU Schnittstelle
  • Als Master oder Slave konfigurierbar
  • 64 Werte auf den Modbus ausgeben
  • 64 Werte vom Modbus einlesen
  • M-Bus Schnittstelle zum Auslesen weiterer Zähler

KNX-Modem

  • Anbindung an KNX
  • 64 Werte auf den KNX ausgeben
  • 64 Werte vom KNX einlesen

Einspritzschaltung

  • Anbauset inkl. Verschraubungen
  • Regulierungsventil
  • Isolierschale

Montage-Set

  • 2 Reduzierstücke (Messing)
  • 2 Anschlussleitungen
  • 3 Sechskantschrauben
  • 3 Beilagscheiben
  • Kautschuk-Isolierungs-Schlauch
   AusführungenInhalt
LX500478 Liter
LX800855 Liter
LX1000985 Liter
LX15001442 Liter
LX20002069 Liter
   Leistung Station kW
bis 115 kW
bis 190 kW