Hydraulische Weiche

Funktion

Hydraulische Weichen entkoppeln Erzeuger- und Verbraucherkreisläufe.
Für die Auslegung können die Dimensionierungshinweise des VDMA Einheitsblatts 24770 genutzt werden. Hier wird
ein Verhältnis von Rohrdurchmesser zu Behälterdurchmesser und -größe vorgegeben. In der Realität müssen bei der Auslegung von hydraulischen Weichen zusätzlich die lokalen Platzverhältnisse sowie die jeweiligen Bau- und Folge-
kosten beachtet werden. Dieses Spannungsverhältnis von Funktion und Wirtschaftlichkeit war der Anstoss für ein Forschungsprojekt der Technischen Universität Chemnitz.

  • Deutliche Verbesserung der Strömungsverhältnisse
  • Wesentlich geringere unerwünschte Vermischungserscheinungen
  • Spürbare Wirkungsgraderhöhung
  • Vorteilhaft insbesondere bei großen Systemen

Strömungsverhalten

Weiche_VDMA_web
Weiche_SHW_web

                    ausgelegt nach VDMA

              ausgelegt nach Patent

Vorteil

Bei geringen Temperaturunterschieden wirkt sich die kleinste Vermischung dramatisch aus!

Bei zu kleinen Weichen werden die Rohrströmungen durch Verwirbelungen in der hydraulischen Weiche verformt.

Die Anforderung einer sicheren Versorgung mit der ge-planten Soll-Temperatur kann somit nicht erfüllt werden. Das ungenügende Delta T führt zu einem unwirtschaft-lichen Betrieb, einer hoher Taktung und einer kürzeren Lebensdauer der Erzeuger.

Um das Strömungsverhalten innerhalb der Weiche zu optimieren, hat die TU Chemnitz eine neuartige Schikane entwickelt und patentiert, welche von der unitec Energie-technik GmbH zur Serienreife gebracht wurde. Die Maße einer Weiche können deutlich reduziert werden! So kön-nen Kosteneinsparungen bei Installation und Technikraum bei wissenschaftlich nachgewiesener Funktionsweise realisiert und das Spannungsverhältnis von Funk-
tion und Wirtschaftlichkeit gelöst werden.

HydrWeiche

Anwendungsgebiete

Die Weiche ist insbesondere für Unternehmen geeignet, zu deren Kernaufgabe die Planung und Errichtung von Versor-gungssystemen mit Wasser (hohe Verbreitung) oder anderen Wärme- oder Kälteträgern (Flüssigkeiten) gehört, wie

  • Systeme zur Heizung
  • Systeme zur Kühlung
  • kleine Systeme bis hin zu
  • sehr großen Systemen

Patent Hydraulische Weiche: EP2649378
Patentinhaber: TU Chemnitz
Lizenznehmer: unitec Energietechnik GmbH